Bucket List für Ihren Norwegenurlaub: 10 phantastische Erlebnisse

Von abenteuerlichen Naturerlebnissen im Norden bis zu sonnigen Sommertagen im Süden – und viel Spannendes dazwischen. Hier sind 10 Dinge, die Sie erleben sollten, wenn Sie diesen Sommer eine Reise nach Norwegen unternehmen.

1. Die Fjorde entdecken

Norwegen ist weithin bekannt für seine großartige Natur mit hohen Bergen und tiefen Tälern und nicht zuletzt über tausend wunderschönen Fjorden. Der berühmteste und vielleicht schönste von allen ist der Geirangerfjord. So schön, dass er zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Der fantastische Fjord liegt in der Region Sunnmøre und ist umgeben von majestätischen Berggipfeln, rauschenden Wasserfällen und grünen Talhängen. Vergessen Sie nicht Ihre Kamera!

TIPP! Wenn Sie von Fjorden und Wasserfällen nicht genug bekommen können, können Sie auch den wunderschönen Nærøyfjord, den Hardangerfjord und Norwegens längsten Fjord, den Sognefjord – um nur einige zu nennen – auf Ihre Liste setzen.

2. Die Mitternachtssonne erleben 

Wussten Sie, dass es ein Gebiet auf der Erde gibt, in dem die Sonne nicht untergeht? Wenn Sie im Sommer nach Nordnorwegen reisen, können Sie die Mitternachtssonne erleben – also Sonne rund um die Uhr! Ob Sie mitten in der Nacht Kajak fahren, an Ihrer Bräune arbeiten, wandern gehen oder einfach nur das schöne Licht genießen möchten, es ist ein absolut magisches Erlebnis, das Sie einfach nicht verpassen dürfen. Normalerweise können Sie die Mitternachtssonne zwischen Mai und Juli erleben, was aber ein wenig davon abhängt, wo im Norden Sie sich befinden. Und je weiter nördlich Sie fahren, desto länger wird die Saison. 

TIPP! Wenn Sie das magische Phänomen erleben möchten, können Sie einen der folgenden Orte besuchen, an denen wir Hotels haben: Bodø, Lofoten, Vesterålen, Harstad, Tromsø, Alta, Kautokeino, Kirkenes und Hammerfest

3. Zum höchsten Punkt Norwegens wandern

Norwegen ist ja für hohe Berge und großartige Wandermöglichkeiten bekannt, und es ist eigentlich nicht so schwierig, auf Norwegens höchsten Berggipfel zu gelangen. Der Galdhøpiggen im Jotunheimen-Gebirge hat eine Höhe von 2469 Meter über dem Meeresspiegel und ist mit einer Wanderung recht gut zu erreichen, wenn Sie in normal guter Form sind. Auf dem Weg nach oben können Sie (mit einem Führer) über einen Gletscher wandern. Oben werden Sie mit einer spektakulären Aussicht auf majestätische, schneebedeckte Gipfel belohnt. 

Wenn Sie nicht ganz nach oben wollen, gibt es viele andere schöne und entspanntere Touren im ganzen Land, sowohl in den Bergen, entlang der Küste als auch durch die Wälder. Der Norwegische Fremdenverkehrsverband hat im ganzen Land Wanderwege markiert (mit einem roten T), damit man sich leicht zurechtfindet. Auf der Website ut.no finden Sie Tipps für Wanderungen in Ihrer Nähe, oder fragen Sie an der Hotelrezeption. 

4. Surfen

Wenn Sie auf einem Surfbrett die Wellen reiten möchten, gibt es in Norwegen tatsächlich mehrere Möglichkeiten. Die bekanntesten Surfspots sind Jæren bei Stavanger, die Lofoten, Molde, Ålesund und Hoddevik auf der Halbinsel Stadlandet. Das Wasser ist vielleicht nicht so warm wie auf Hawaii oder in Australien, sodass ein Neoprenanzug eine gute Idee ist, aber die Wellen sollen mindestens genauso gut sein. Und stellen Sie sich das Gefühl vor, mit den norwegischen Bergen im Hintergrund zu surfen. 

TIPP! Wenn Sie ein weiteres wildes und nasses Abenteuer suchen, können Sie Rafting im Sjoa testen, der als einer der besten Rafting-Flüsse der Welt gilt. Das Erlebnis ist nur eine 15-minütige Autofahrt vom Thon Hotel Otta entfernt. Zum Kajakfahren sind Ålesund und die Lofoten gute Ausgangspunkte.

5. Grillen im Park 

Sobald im Frühling die ersten Sonnenstrahlen wärmen und der letzte Schnee weg ist, können Sie sicher sein, dass wir Norweger den Grill rausholen. Und egal ob zu Hause auf der Terrasse, am Strand oder im Park, es schmeckt immer gleich gut. Kaufen Sie ein paar lokale Leckereien und einen Einweggrill und gehen Sie in den nächsten Park. Und wenn Sie Glück haben, lädt Sie vielleicht jemand zu einer Partie „Kubb“ oder Federball ein.

6. Auf Safari gehen
Sie müssen nicht nach Afrika reisen, um exotische Tiere zu sehen. In Norwegen können Sie Elchen, Walen, Moschusochsen und Seeadlern – um nur einige zu nennen – auf verschiedenen Tiersafaris im ganzen Land nahe kommen. 

Wenn Sie über die E6 und den Rv3 zwischen Oslo und Trondheim fahren, können Sie auch die zweitgrößte Elchstatue der Welt sehen. Die 10,3 Meter hohe Skulptur Storelgen, der große Elch, aus poliertem Edelstahl steht auf dem Rastplatz Bjøråa in Stor-Elvdal, etwa auf halbem Weg zwischen Trondheim und der norwegischen Hauptstadt, und bietet einen großartigen Anblick. 

TIPP! Wer ganz sicher gehen möchte, Tieren zu begegnen, kann zum Beispiel den Bärenpark Bjørneparken in Flå oder den Tierpark Dyreparken in Kristiansand besuchen und dazu im Thon Hotel Bjørneparken oder in einem unserer Hotels in Kristiansand einchecken.

7. Eine Waffel (und andere norwegische Leckereien) essen

Ok, Norwegen ist vielleicht nicht gerade für seine leckere Küche bekannt, aber es gibt tatsächlich eine Menge Gutes, das Sie probieren sollten, wenn Sie eine Reise hierher machen. Vor allem sollten Sie eine Waffel essen, am besten frisch gebacken mit viel Butter und Braunkäse oder mit Marmelade und einem Klecks Sauerrahm. Waffeln finden Sie überall im Land, von unseren Hotels bis hin zu Cafés, Tankstellen, Fähren und Einkaufszentren. 

Einige andere Gerichte, die Sie als authentisch norwegisch unbedingt probieren sollten, sind Stockfisch (besonders in Nordnorwegen), das Fladenbrot Lefse mit Butter und Zucker, der Sauerrahmbrei Rømmegrøt, Wildfleisch wie Elch und Rentier, der Lammeintopf Fårikål, Räucherlachs und norwegische Erdbeeren (die in der ProvinzTrøndelag am besten sein sollen). 

TIPP! Im Thon Hotel Kirkenes gibt es zum Frühstück unter anderem eingelegten Finnmark-Saibling und hausgemachte Elchwurst.

Mehr erfahren: Wussten Sie, dass Sie in unseren Hotels immer lokale Spezialitäten auf dem Frühstücksbuffet finden?

8. Für einen Tag Olympiaathlet sein 

Wussten Sie, dass Norwegen die erfolgreichste Nation der Welt bei den Olympischen Winterspielen ist? Wir haben auch zweimal die Winterspiele ausgerichtet, zuletzt 1994 in Lillehammer. Heute können Sie selbst die olympische Bobbahn testen, wo Sie in einem Radbob bei rund 100 km/h spüren können, wie der Adrenalinspiegel ansteigt. Wenn Sie mehr über die Geschichte der Olympischen Spiele erfahren möchten, besuchen Sie das Norwegische Olympische Museum.  

Aber in und um die Olympiastadt gibt es noch viel mehr zu erleben. Im kulturhistorischen Museum Maihaugen können Sie erleben, wie man früher in Norwegen gelebt hat, und im Vergnügungspark Hunderfossen Eventyrpark, etwa eine halbe Autostunde vom Thon Hotel Skeikampen entfernt, kann man u. a. Prinzen und Prinzessinnen bewundern sowie einen 70 Tonnen schweren und 14 Meter großen Troll begrüßen. Die Gegend um Lillehammer und den Skeikampen bietet auch großartige Wandergebiete und Radfahrmöglichkeiten.

9. Die Skipiste hinunterrasen

Jetzt denken Sie vielleicht, Skifahren im Sommer, geht denn das? Ja, das ist tatsächlich möglich! Im Alpinzentrum Stryn Sommerskisenter steht der Lift bereit, um Sie auf schneebedeckte Berghänge zu bringen, die Sie mit Skiern hinunterfahren können - in Shorts und Sonnenbrille. Die Skisaison beginnt hier in der Regel im Mai/Juni und dauert bis August, was jedoch davon abhängt, wann die Sommerstraße öffnet. Das Skizentrum hat eine für Anfänger geeigneten Piste, einen Funpark und Möglichkeiten zum Off-Piste-Fahren. 

10. Den Stadtsommer in Oslo erleben

Viele Menschen meiden das Großstadtleben im Sommer, aber mit einer angenehmen Durchschnittstemperatur und seiner ruhigen Atmosphäre zeigt sich Oslo zu dieser Jahreszeit eigentlich von seiner besten Seite. Genießen Sie ein gemütliches Straßencafé, erkunden Sie interessante Kunstmuseen, spazieren Sie entlang des Flusses Akerselva, sehen Sie sich die Statuen im Frognerparken an, springen Sie im Oslofjord ins Meer, riechen Sie an den Blumen im Botanischen Garten und essen Sie vor allem viel Eis. Oder genießen Sie einfach die Sonne in der Großstadt. 

Von Aker Brygge aus können Sie auch auf eine der Fähren steigen, die Sie zu den wunderschönen Schären des Oslofjords bringen, wo Sie die idyllischen Inseln mit gemütlichen Cafés, tollen Badestränden und echter Sommeridylle besuchen können.

TIPP! Wenn Sie viel Zeit haben, können Sie vielleicht alle Big Five besuchen. Nach Oslo führen Bergen, Trondheim, Stavanger und Kristiansand die Liste der größten Städte Norwegens an. Letztere ist auch ein guter Ausgangspunkt, um den schönen Landesteil Sørlandet mit seiner wunderschönen Küste, guten Bademöglichkeiten und idyllischen Küstenorten zu erkunden. 

Firmenvertrag

Um sich anzumelden geben Sie bitte den Firmennamen und den Firmencode ein.

Bitte geben Sie den Namen des Unternehmens ein.
Bitte geben Sie Ihre Vertragsnummer ein.